FANDOM


Die sogenannten Ancient Ones waren eine Gruppe von Drow, welche die feurigen Höhlen im Vulkan Zatal ihr Heim nannten.[1]

Ursprünglich lebten ihre Ahnen im Unterreich unter der Spurlosen See, wo sie sich einen Krieg mit dortigen Zwergen lieferten. Am Höhepunkt jenes Krieges setzten die tückischen Drow magisches Darkfyre ein, welches selbst Stein in Brand setzte. Jener Teil des Unterreichs stürzte ein und wurde vom Meer verschlungen. Die Überlebenden Drow flohen durch Tunnel gen Westen und gelangten so nach Maztica. In ihrer Wut über den Verlust der Heimat gaben sie Lolth die Schuld und wandten sich von ihr ab. An ihrer Stelle nahmen sie den einheimischen Gott Zaltec als neuen Schutzpatron an und übernahmen die Kontrolle über seinen Kult. Sie brachten die Bewohner Mazticas dazu ihm immer mehr Opfer darzubringen und mehrten damit seine und zugleich auch ihre eigene Macht. Ihr Ziel war die völlige Kontrolle über die Wahre Welt.[1]

Sie fürchteten allerdings auch die anderen Götter Mazticas und wahren sich uralter Prophezeiungen gewahr. Darunter konnte ihnen besonders die Rückkehr des Gottes Qotal gefährlich werden und sie setzen alles daran, diese zu verhindern. Als im 14. Jahrhundert nach Taliser Zeitrechnung die junge Erixitl sich als ein Teil jener Prophezeiung erwies, versuchten sie mehrfach die junge Frau zu ermorden.[2] Der Plan misslang und nicht einmal der Drowattentäter Spirali konnte sie töten. Stattdessen wurde er selbst getötet und das Geheimnis um die Identität der Ancient Ones gelüftet.[3]

Dennoch behielten sie die Trümpfe weitgehend in der Hand. Während ihre Agenten auch weiterhin Erixitl suchten und jagten, ließen sie durch die menschlichen Priester Zaltecs immer mehr Anhänger zu Mitgliedern der Vipernhand weihen und mit dem Brandmahl des Gottes versehen. Diese extremst fanatischen Anhänger sollten schon bald so zahlreich sein, dass sie eine eigene Armee darstellten und inmitten des Herzens der Wahren Welt auf die Ankunft der Fremden warteten. Angestachelt von den Geschichten über ihren ungeheuren Reichtum, wandte sich Cordell mit der Legion der Stadt Nexal zu. Er wurde nach der Schlacht von Palul durch den Herrscher Naltecona Willkommen geheißen und wie ein Gott begrüßt. Währenddessen hielten sich die Anhänger Zaltecs zurück und versuchten hinter den Kulissen die Fäden zu ziehen.

Die Stimmung der Bevölkerung verschlechterte sich und Cordell nahm nun Naltecona gefangen, um seine Landsleute vom Aufstand abzuhalten. Doch auch dies nützte nichts und Zaltecs Anhänger brachten das Volk in einer Vollmondnacht vor dem Palast zusammen. Die Stimmung war am Siedepunkt und der Herrscher Nexalas sollte sie mit Worten beschwichtigen. In dem Moment tötete ihn die geschickteste Agentin der Ancient Ones, Darion die Szarkai, welche den Mazticern nur als die Getreue Zauberin Cordells bekannt war. Der geballte Zorn entlud sich und die Massen stürzten sich in die Schlacht gegen die Eindringlinge.

Die Drow und ihre menschlichen Verbündeten wähnten sich schon siegreich, als sie Cordell und die Legion bei einem Fluchtversuch einkesselten. Sie fingen sogar Bishou Domincus, den Priester Helms, und Hoxitl opferte ihn auf seinem blutigen Altar. Damit beschworen sie jedoch den Zorn Helms und Zaltecs, was den Vulkan Zatal ausbrechen und die Nacht des Klagens hereinbrechen ließ. Diesen Augenblick wählte auch Lolth, um sich an den Drow für ihre Abtrünnigkeit zu rächen. Sie verwandelte sie in Drinnen und ihre menschlichen Verbündeten in Monster.

Quellen Bearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 Douglas Niles (1990). Viperhand, S. 15-18. Penguin Books LtdISBN 0-1401-4373-4.
  2. Douglas Niles (1990). Ironhelm, S. 84-149. Penguin Books LtdISBN 0-1401-4366-1.
  3. Douglas Niles (1990). Ironhelm, S. 289; 306-310. Penguin Books LtdISBN 0-1401-4366-1.

LiteraturBearbeiten

2. Edition:

Romane:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki