FANDOM


Ashane

Eine Nymphe am See Ashane

Der eisige See mit dem Namen Ashane wird auch See der Tränen genannt, wegen der vielen Schlachten, die an seinen Küsten in der Neuzeit zwischen den Rashemi und den Tay, sowie früher zwischen Narfell und Raumathar geschlagen wurden.

Der See liegt zu Füßen der Icerim Mountains und wurde vermutlich durch einen Gletscher geformt. Sein Wasser ist extrem kalt und das sogar an den heißesten Sommertagen. Es ist jedoch tief und von blauer Farbe. Der See besitzt an der Oberfläche keinerlei Abfluss. Allerdings befindet sich weit unten, mindestens eine Meile unter der Oberfläche ein Durchfluss zum Unterreich, wo er ein unerforschtes Meer in den Tiefen speist.[1]

BewohnerBearbeiten

Der See wird von Nixen, Nymphen, Wasserelementen und Telthorfischen bewohnt, welche die Gewässer vor Übeln beschützen. Es gibt noch einige andere Fischarten, welche mit der Kälte klar kommen, ansonsten jedoch nur wenige weitere Lebensformen und Bewohner. Die Feen und die Telthor dienen einem geheimnisvollen Wassergeist, dessen Namen und Wesen jedoch nur sie allein und die Wychlaran kennen.[1]

An der Westküste gibt es eine einzelne Siedlung, die Handelsstadt Kront. Ansonsten gibt es keine weiteren Siedlungen an der Westküste, was wohl am schwierigen Wetter der Region liegen mag. Die Küste auf der Seite Rashemens ist hingegen stärker besiedelt und es gibt zahlreiche kleine Gehöfte, Dörfer und die Städte Immilmar und Mulsantir. Die meisten kleinen Ortschaften leben vom Fischfang und ihren Gärten, welche sie weitgehend unabhängig machen.[1]

Die Ostküste wird von schrecklichen Monstern heimgesucht, welche aus dem Ashenwald kommen und die Dörfer bedrohen. Daher haben die meisten Siedlungen kleinere Mauern und Wachtürme. Die Bewohner sind hier weitaus besser auf Kämpfe vorbereitet, als anderswo. Wenn die Monster jedoch einmal zu stark sind, fliehen die Menschen mit ihren Booten auf den See und decken sie mit einem Pfeilhagel ein.[1]

Quellen Bearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Richard Baker, Matt Forbeck, Sean K. Reynolds (2003). Unapproachable East, S. 133. Wizards of the CoastISBN 0-7869-2881-6.

LiteraturBearbeiten

3. Edition:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki