FANDOM


Schreibfeder


Athrogate war ein Zwergenkrieger, bekannt unter den Kopfgeldjägern in den Blutsteinlanden.

ErscheinungBearbeiten

Athrogate hatte die typische, kräftige Statur eines Zwergen. Sein schwarzer Bart war in der Mitte geteilt und zu zwei kräftigen Zöpfe geflochten, die bis auf seine Brust reichten. Jeder Zopf wurde mit einem mit drei blauen Juwelen besetzten Band zusammengehalten. Seine braunen, fast schwarzen Augen wurden von buschigen Augenbrauen überschattet. Er hatte große Ohren.[1].

Athrogate war mehr als 300 Jahre alt.[2]

KleidungBearbeiten

Athrogates Rüstung setzte sich aus Leder- und Metallteilen zusammen, gehalten durch unzählige Bänder und Schnallen.[3] Seine beiden Morgensterne waren in einem X auf seinem Rücken befestigt und ihre Griffe ragten dabei weit über seinen Kopf hinaus[4].

Er beherrschte zwar die Sprache der Goblins, sprach sie aber mit starkem Akzent.[5].

Waffen / Magische GegenständeBearbeiten

Athrogate trug einen breiten Gürtel, geschmückt mit metallenen Blitzen. Es handelte sich höchst wahrscheinlich um einen Gürtel der Sturmgiganten-Kraft.

Seine bevorzugten Waffen waren die beiden grauen Glasstahl Morgensterne, deren mit Spitzen versehenen Köpfe durch Adamantin-Ketten gehalten wurden. Athrogate nannte sie Kracher und Brecher (Cracker and Whacker)[6]: Kracher, in seiner linken Hand, überzog sich auf Befehl mit einer dunkelroten, kreide-ähnlichen Flüssigkeit - dem Sekret eines Rostmonsters - welche andere Metalle bei Kontakt zersetzt. Brecher, in seiner rechten Hand, überzog sich mit einer klaren, grau-blauen öligen Flüssigkeit bekannt unter Oil of Impact. Mit Rechts- und Linksschlägen beider verzauberter Waffen nacheinander eingesetzt konnte Athrogate nahezu alles von Falltor bis Eisengolem zu Roststaub verarbeiten. [7]

Während seiner Abenteuer mit Jarlaxle Baenre schenkte dieser Athrogate eine Statuette in Form einer roten Ebers namens Snort. Die Figur sah aus wie der Körper eines kleinen, roten Ebers, ohne dass Haut die Muskulatur bedeckt. Mit Hilfe der Figur konnte eine Bestie der Niederen Ebenen, genauer aus den feurigen Neun Höllen, gerufen werden - in diesem Fall ein riesiger rothäutiger Eber. Rauch stieg von seinem Rücken auf und kleine rote Flammen stießen aus seinen Nüstern hervor. Der Eber erschien voll gesattelt und diente als furchtloses und nie ermüdendes Schlachtreittier. Snort konnte mit normalen Reittieren ebenso Schritt halten wie mit Nachtmahren und legte dabei riesige Strecken zurück. Wenn Snort mit einer Klaue stampfte und schnaubte, breitete sich ein defensiver Feuerring von ihm aus, welcher zwar keinen nennenswerten Schaden bei Feinden anrichtete, aber genügend Verwirrung für einen tödlichen Angriff seines Reiters stiftete.[8]

GeschichteBearbeiten

Athrogate kam ursprünglich aus der Zitadelle Felbarr, einer Zwergenhochburg östlich von Mithril Halle und südlich von Adbar. Ein Orkclan überfiel Felbarr und tötete dabei Athrogates Kinder und Gerthalie, seine Frau. Als dann jedoch der Ruf ausging, Felbarr zurück zu erobern, fand Ahtrogate nicht die Kraft, diesem Ruf Folge zu leisten. Er kehrte nie mehr nach Felbarr zurück, auch nicht, als seine Landsleute die Hochburg 300 Jahre später endgültig zurück gewannen.[2]

Athrogate wurde einst von einem Magier verflucht: Er solle ein langes Leben leben und niemals vergessen, was ihm an Mühsal widerfahren ist. Obwohl Zwerge selten 300 Jahre alt werden, war Athrogate daher weit mehr als 300 Jahre alt und erfreute sich immernoch bester Gesundheit.[2]

Athrogate war mittlerweile ein Profikiller und Mitglied der Diebesgilde Tightpurse. Er gehörte ebenfalls der Assassinengilde Zitadelle der Meuchelmörder an. Daher befand er sich oft in Gesellschaft Canthan Doolittles, einem Magier der Zitadelle der Meuchelmörder[9].

Später wurde er Teil einer Gruppe von Kriegern, die unter Kommando von Ellery Drachenbann auszogen, um gegen das Erbe von Zhengyi, dem Hexenkönig, zu kämpfen.

RomaneBearbeiten

R. A. Salvatore (2005). Promise of the Witch-King. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4073-5. R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0. Vorlage:Literatur/The Pirate King

QuellenBearbeiten

  1. R. A. Salvatore (2005). Promise of the Witch-King, S. 54. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4073-5.
  2. 2,0 2,1 2,2 R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch, S. 331-333. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0.
  3. R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch, S. 23. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0.
  4. R. A. Salvatore (2005). Promise of the Witch-King, S. 142-143. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4073-5.
  5. R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch, S. 20. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0.
  6. R. A. Salvatore (2005). Promise of the Witch-King, S. 277. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4073-5.
  7. R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch, S. 17-23. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0.
  8. R. A. Salvatore (2006). Road of the Patriarch, S. 311. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4277-0.
  9. R. A. Salvatore (2005). Promise of the Witch-King, S. 54. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4073-5.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki