FANDOM



Catti-brie war die Adoptivtochter von Bruenor Heldenhammer und ein Mitglied der Helden der Halle.

BiographieBearbeiten

Catti-brie stammt aus dem Dorf Zehnstädte im Eiswindtal, ihre Mutter starb sehr früh, so dass Catti-brie keinerlei Erinnerungen an sie hat. Als Catti-brie 10 Jahre alt war, wurde ihr Vater von Goblins bei einem Überfall auf ihre Karawane getötet. Bruenor Heldenhammer fand sie zwischen den Toten und zog sie auf. Zwischen den Zwergen der Sippe Heldenhammer aufzuwachsen, prägte sie nachhaltig. Ein zwergischer Akzent und ein großes Selbstvertrauen gehören zu ihren besonderen Merkmalen, jedoch verabscheut sie, im Gegensatz zu den Zwergen, den Krieg als solchen und fühlte sich nie wohl dabei, wenn sie töten musste. Gleichzeitig nimmt sie keine Rücksicht auf sich selbst, wenn sie ihren Freunden beisteht. Bereits als kleines Mädchen freundete sie sich mit Drizzt Do'urden an.

Dieser Teil des Artikels ist ein Stub! Du kannst uns helfen in dem du Informationen ergänzt.[1].

Im Jahr der Wilden Magie heiratete sie den Drow Drizzt Do'Urden.[1] Aufgrund einer schweren Verletzung im Kampf gegen Obould und seine Orks, sollte Catti-brie einen bleibenden Schaden am Bein behalten und lahmte für einige Zeit.[2] Dies war wohl letztlich einer der Gründe, warum sie beschloss die Wege einer Magierin zu erlernen und Schülerin von Alustriel Silberhand wurde. Sie starb als ein magischer Blitz während des Zusammenbrechens des Gewebes von Mystra sie traf und ihren Geist zwischen ihrer Welt und einer anderen Existenzebene gefangen hielt. Nach vergeblichen Versuchen ihres Ehemannes und ihres Vaters, sie zu retten, wurde sie in das Reich von Mielikki geholt, gemeinsam mit Regis, der versucht hatte, sie mit seinem Rubinanhänger zu erreichen. Sie wurde in einem steinernen Grab in Mithril-Halle beerdigt.[3]

AusrüstungBearbeiten

Catti-brie war eine hervorragende Bogenschützin und nutzte den magischen Bogen Taulmaril der Herzenssucher. Zu diesem gehörte auch ein Köcher mit einem unerschöpflichen Vorrat an Pfeilen. Zusätzlich benutzte sie später das Schwert Khazid'hea, auch Schnitter genannt, welches ein eigenes Bewußtsein besaß, das Catti-brie sich erst unterwerfen musste.

FußnotenBearbeiten

  1. R. A. Salvatore  (2008). Der König der Orks, S. 132. BlanvaletISBN 3-4422-6580-0.
  2. R. A. Salvatore  (2008). Der König der Orks, S. 33f.. BlanvaletISBN 3-4422-6580-0.
  3. R. A. Salvatore  (2008). Der König der Orks, S. 503. BlanvaletISBN 3-4422-6580-0.

LiteraturBearbeiten

Romane == &nbsp Der Hüter des Waldes - Die Saga vom Dunkelelf 6, R.A.Salvatore Der gesprungene Kristall - Die vergessenen Welten 1, R.A.Salvatore Der König der Orks - Die Legende des Dunkelelfs 1, R.A.Salvatore Der König der Geister - Die Legende des Dunkelelfs 3, R.A.SalvatoreQuellen

==

*Die Saga vom Dunkelelf

*Die Legende vom Dunkelelf



2. Edition

*Paul Jaquays (September 1988). The Savage Frontier. TSR, Inc.ISBN 0-88038-593-6.


3. Edition

*Ed Greenwood, Sean K. Reynolds, Skip Williams, Rob Heinsoo (Juni 2001). Forgotten Realms Campaign Setting 3rd Edition. Wizards of the CoastISBN 0-7869-1836-5.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki