FANDOM



Corellon Larethian, oder kurz Corellon, verkörpert als Gottheit die höchsten Ideale der elfischen Kultur und gilt ebenso als geschickter Diplomat wie als unüberwindlicher Schwertkämpfer. Mit Ausnahme der Drow gibt es keinen Elfen, der dem Schöpfer der elfischen Rasse keinen Respekt zollt, gleich wie stark die Bindung an ihn empfunden wird, und er gilt als stets wachsamer Beschützer der Elfen, was insbesondere in der Zeit der menschlichen Dominanz an immer größerer Bedeutung gewonnen hat.

Die GottheitBearbeiten

Ungeachtet seiner unvergleichlichen Macht als Kämpfer gilt Corellon im allgemeinen als zurückhaltend und bescheiden, weniger auf der Suche nach Macht als vielmehr nach neuen Ideen und Wegen. Ohne blindem Fortschrittsglauben zu unterliegen ist er auf diese Weise auch durch das Wirken seiner Priester eine wichtige progressive Kraft der Elfen und eine stetige Inspiration für die Künstler und Magier des Schönen Volkes. Geschichten über Corellon wissen zu berichten, dass der Erste der Seldarine häufig einen - meist verkleideten - Avatar zu einer Gruppe des Schönen Volkes schickt und dabei nicht nur als Verteidiger fungiert, wenn es notwendig ist, sondern sich auch sehr offen zeigt für neue Wege der Philosophie und neue Denkweisen im allgemeinen, auch wenn sie von Sterblichen entwickelt wurden. Seine Sichtweise auf andere Rassen wie die der Menschen ist nicht von Ablehnung geprägt, sondern von Unterstützung der dort aktiven Kräfte des Guten, um mit diesen die Zukunft gemeinsam gestalten zu können, anstatt dort die Grundlage für gewalttätige Auseinandersetzungen zu schaffen. Sein offener Geist hegt ein großes Interesse an anderen Kulturen und dem Verständnis ihrer Lebensart, was ihm auch sehr dabei behilflich ist, mit Göttern zahlreicher anderer Pantheone Freundschaften und Bündnisse zu schließen.

GeschichteBearbeiten

Daß Corellon existiert und die Elfen aus seinem Blut geschaffen hat (und zwar vor allen anderen Völkern) ist unter Elfen kein Glaube, sondern eine tief sitzende und überall verbreitete Wahrheit, die noch nie in Frage gestellt wurde. Selbst die Drow geben zu, daß Corellon ihre Rasse erschuf - auch wenn es unter ihnen ... unanständig ist, darüber zu sprechen.

DogmaBearbeiten

Die Elfen sind die Wächter und Former der unendlichen Mysterien der Magie, denn alles, wirklich alles ist Magie. Mache die Schönheit, die noch verborgen ist, sichtbar und lasse deinem Geist freien Lauf. Suche neue Erfahrungen und neue Wege. Schütze die Welt gegen jene, die zerstören, was sie selbst nicht erschaffen können. Sei eins mit der natürlichen und der mystischen Welt. Sei immer wachsam gegenüber der Dunkelheit und stärke Dein Herz gegen die Verderbnis, die die Spinnenkönigin bringt.

ErscheinungenBearbeiten

Corellons Avatar ist in seiner ursprünglichen Form meist ein überirdisch schöner und eleganter Elf, meist androgyn in seiner Erscheinung, obgleich der Elfenvater ihm die Gestalt beider Geschlechter geben kann, wenn er das möchte. Bei aller Macht und Kraft, die er ausstrahlt, zeichnet er sich den Berichten nach in erster Linie durch Geschmeidigkeit und Schnelligkeit aus. Kennzeichnend sind der himmelblaue Umhang, das große Amulett, das die Sichel des zunehmenden Mondes innerhalb eines Kreises zeigt und seine Kampfhandschuhe. Oft trägt er auch seine legendären Waffen bei sich, das Langschwert Sahandrian, Bann der Goblinvölker, und den unfehlbare Langbogen Amlath'hana. Corellons häufigste Manifestation ist die eines bläulichen Nebels, der ein Lebewesen, eine Waffe oder eine geologische Formation umgibt, und deren Nähe verschiedenste magische Effekte auslösen kann. Es gibt zahlreiche verschiedene Berichte über die Auswirkungen des Nebels, Personen, die von ihm eingehüllt wurden, sprechen beispielsweise davon, dass es ihnen daraufhin weitaus leichter viel, neue Ideen zu entwickeln oder dass sie sich schneller und geschickter bewegen konnten. Die Effekte können sehr mächtig sein, auch starke Erdbeben können dadurch ausgelöst werden, man berichtet allerdings auch davon, dass der Nebel den Stein so verändert, dass er den Fall eines Elfen auffangen könnte, ohne diesen zu verletzen. Der Fund von Bejljuril, Diamanten, Mondsternen, Mondsteinen, Sternrubinen und -saphiren sowie von halbmondförmigen Steinen gilt als Zeichen der Gunst Corellons, ebenso die Sichtung einer Sternschnuppe, eines blauen Sterns oder der Aufgang eines blauen Mondes. Als Zeichen seiner Verärgerung wird die Sichtung einer Sternschnuppe betrachtet, die von der oberen Spitze der Mondsichel bis zur unteren fliegt, ähnlich einer fallenden Träne, das vorzeigte Verwelken des Laubs eines einzelnen Baumes und das dreimal hintereinander auftretende Geräusch kleiner, brechender Zweige.

OrganisationBearbeiten

Die Kirche Corellons ist, ganz im Sinne ihres Patrons, nicht sehr organisiert. Dennoch hat eigentlich jede grössere elfische Siedlung zumindest einen Kleriker Corellons aufzuweisen - nur oft erkennt man sie nicht. Corellon-Kleriker streben nur sehr selten eine Führungsrolle innerhalb der elfischen Gemeinschaft an, und verlegen sich stattdessen zumeist darauf, Kunst und Kultur zu fördern. Oft überwachen sie im verborgenen die Grenzen elfischer Gebiete, wachen über elfische Siedlungen, helfen beim Errichten neuer Häuser und probieren jede Art von Kunst und Kunsthandwerk aus, die es nur gibt. Kleriker des Corellon vermitteln oft zwischen den Elfen und anderen Wesen, die die tiefen Wälder bewohnen, wie z.b. Zentauren, Hybsil, Nymphen und anderen Feywesen und nehmen oft die Rolle eines Vermittlers und Sprachrohres ein, wenn dies in einer Gemeinschaft nötig ist.

Gebete und Heilige TageBearbeiten

Kleriker Corellons beten in der Nacht, wenn der Mond am höchsten steht. Cinnaelos'Cor, der Tag des Friedens von Corellon, ist ein allgemeiner Feiertag zu Ehren Corellons und soll an die Siege erinnern, die von dem Göttervater der Elfen errungen wurden. Immerhin ist sein Auftauchen und seine Hilfe in Schlachten der Elfen gar nicht so selten, und es erzählen noch viele Lieder davon. Lateuquor heisst der Gottesdienst, der zu Corellons Ehren jeden Monat abgehalten wird, wenn der Mond im ersten zunehmenden Viertel steht und also genau jenen Sichelmond repräsentiert, der sein Zeichen ist. Er wird vor allem mit Tanz, Gesang und anderen künstlerischen Darbietungen gefeiert, hin und wieder wird auch Kunsthandwerk verschenkt. Natürlich huldigen auch alle anderen elfischen Feiertage Corellon mehr oder weniger.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki