FANDOM



Istishia ist die Gottheit des Wassers und einer der Elementarfürsten und wird im allgemeinen in Zusammenhang mit diesem Element angebetet. Es gibt viele Gottheiten, die sich mit dem Wasser auseinandersetzen und sich mit konkreten Aspekten dieses Elements befassen, wie einst Eldath, die Herrin der Quellen, oder Umberlee, die Herrin der Meere. Im Gegensatz zu diesen Göttern besitzt Istishia eine wesentlich abstraktere Rolle, verkörpert das Element an sich, nicht aber seine verschiedenen Erscheinungsformen oder die Folgen, die seine Anwesenheit mit sich bringt: Er verkörper die Umstände, unter denen das Leben entstehen konnte, nicht aber das Leben selbst. Wie alle Elementargötter ist seine Natur fremdartig und schwer zu verstehen, viele seiner Handlungen selbst durch seine Anhänger nicht nachvollziehbar, und dementsprechend zieht er ungeachtet seiner großen Macht nur wenige Anhänger an, um die er sich ohnehin nur sporadisch kümmert. Es ist allgemein schwierig, konkrete Angaben zu ihm zu machen, Istishia wird noch nicht einmal unter seinen Anhängern ein Geschlecht zugeordnet, manche Kulte halten ihn für eine männliche Gottheit, andere für eine weibliche, und eine wenige sind der Meinung, dass dies ohnehin völlig unwesentlich für Istishia ist. Letztlich steht er für einen Wandel, der sich vollzieht, ohne das Wesentliche, den Kern oder die Grundlage zu verändern, kurz, sich selbst untreu zu werden. Opfergaben an Istishia schließlich unter anderem ein: Edelsteine (in den Farben des Wassers, je kostbarer desto besser), edle Stoffe, deren Schnitt, Gestaltung und Musterung dem Wasser ähnelt, Tinten und Tinkturen sowie Bücher oder Schriften mit ungelösten oder unlösbaren Rätseln oder mathematischen Problemen.

DogmaBearbeiten

Alles ist mit allem verbunden in einem ewigen Kreislauf. Das Wasser triumphiert immer und überall, löst die Erde in sich auf, löscht Feuer sogar als Dampf aus und aus der Luft formt es Wolken, die wieder zu Regen werden und den ewigen Kreislauf vervollständigen. Der Fürst des Wassers ist der große Mediator zwischen allen Dingen und bringt sie in das rechte Gleichgewicht, sich stets der notwendigen Veränderungen bewusst, ohne sich jedoch selbst in ihnen zu verlieren. Versuche nicht, etwas zu sein, das du nicht bist, sondern strebe danach, dein wahres Wesen zu vervollkommnen und trage dieses Bild von dir in die Welt hinaus. Bleibe flexibel in deinen Entscheidungen, aber triff sie vernünftig. Ebenso wie der Regen, der wieder in Richtung des Ozeans fließt, das Bett der Erde nutzt und nicht den Berg hinauffließt, sollen auch die Lehren Istishias verbreitet werden, nicht aber durch Gewalt oder durch Anordnung wider dieses Prinzips. Die Mysterien des Lebens sollen genossen werden, beschäftige dich mit ihnen und bemühe dich, sie zu lösen, um Weisheit zu gewinnen, aber sei dir stets bewusst, dass Antworten auf die entscheidenden Fragen nicht in dieser, sondern erst in der nächsten Welt gefunden werden können. Mache dir klar, dass der Kreislauf des Lebens letztlich auch den Kreislauf des Schicksals widerspiegelt, sei daher bereit dazu, den Preis für deine Taten in Vergangenheit und Zukunft zu zahlen, sei er angenehm und positiv oder nicht.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki