Fandom

Faerûnpedia

Maerimydra

1.538Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen


Maerimydra war einst eine Stadt der Drow, ehe sie dem Chaos zum Opfer fiel, welche der Stille von Lolth folgte. Doch schon zuvor hatte es seinen Höhepunkt als die größte Drow-Siedlung im Norden überschritten. Die Festung des führenden Hauses der Stadt war schon seit Jahrhunderten nicht mehr als zur Hälfte bewohnt gewesen.[1]

Die Stadt befindet sich etwa 4 Meilen unter der Oberfläche. Die zentrale Kaverne durchmisst etwa eine dreiviertel Meile in der Länge und eine halbe Meile in der Breite und beherbergte vor den Fall der Stadt etwa 11.000 Einwohner. Nur die Hälfte davon waren Drow, der Rest Sklaven, meist Goblins oder Bugbears und Oger. Im Nordwesten der Höhle befanden sich auf einer Anhöhe die Paläste der führenden Häuser und überblickten die Stadt. Doch der Hauptteil lag im Zentrum, wo sich auch die Burg des ersten Hauses befand. Zusätzlich umgeben viele kleinere Höhlen die Hauptkaverne, welche von Pilzen und Moosen bewachsen sind und einst den Großteil der Nahrung für die Bewohner der Stadt lieferten. Nach der Eroberung durch die Monster liegt die Stadt in Trümmern und die meisten Häuser sind ausgebrannte Ruinen voller Schutt.[1]

Jüngere GeschichteBearbeiten

Als Lolth im Jahr 1372 TZ plötzlich nicht mehr auf die Gebete ihrer Priesterinnen antwortete, traf es kaum eine Stadt so hart wie Maerimydra. Der Erzmagier Duneth Wharreil der Stadt, verriet diese und verbündete sich mit den Monstern unter Führung des schrecklichen Tieflings Kurgoth Hellspawn, einem Mischling aus einem Scheusal und Feuerriesen.[2]

Während der Erzmagier die Stadt ebenfalls schwächte, fielen die Oger, Goblins und Riesen über sie her und schlachteten die meisten Bewohner und Sklaven gleichermaßen ab. Doch nicht nur er hasste das führende Haus der Stadt, das Haus Chûmavh. Auch Anhänger der Göttin Kiaransalee nutzten die Gunst der Stunde. Unter Führung der Albino-Drow Irae T'sarran eroberten sie die Bastion der Chûmavh. [2]

Noch während die Monsterhorde der Riesen die Stadt plünderte, schlugen die Anhänger der Todesgöttin gegen den verräterischen Erzmagier los und töteten auch diesen. Kurz darauf versammelte Irae ihre lebenenden und untoten Anhänger um sich und beschwor den Unsterblichen Tempel der Göttin Kiaransalee auf die Materielle Ebene.[3]

Doch nicht alle Bewohner Maerimydras waren den Riesen oder der Rachegöttin zum Opfer gefallen. Einigen war die Flucht zu einem etwa 100 Meilen entfernten Außenposten gelungen. Irae entsandte ihre Agenten, darunter ihre Tochter, um die geflohenen Drow in Szith Morcane unter ihre Kontrolle zu bringen und etwaige dortige Priesterinnen Lolths zu vernichten. Dies gelang und Lolthliten wurden in untote Diener verwandelt. Des Weiteren begannen die Drow von Szith Morcane aus die Oberwelt unsicher zu machen und starteten Serie von Überfällen auf das darüber befindliche Dolchtal.[3]

Unterdessen bereitete Irae in Maerimydra einen Zauber mit Hilfe ihrer Göttin vor, welcher Negative Energie massiert und letztlich die Leichen der zahllosen gefallenen Drow und Monster in und um die Stadt als Untote unter ihre Kontrolle zwingen sollte.[3]

QuellenBearbeiten

FussnotenBearbeiten

  1. 1,0 1,1 James Wyatt (September 2002). City of the Spider Queen, S. 64. Wizards of the CoastISBN 0-7430-0511-2.
  2. 2,0 2,1 James Wyatt (September 2002). City of the Spider Queen, S. 3. Wizards of the CoastISBN 0-7430-0511-2.
  3. 3,0 3,1 3,2 James Wyatt (September 2002). City of the Spider Queen, S. 4. Wizards of the CoastISBN 0-7430-0511-2.

LiteraturBearbeiten

InternetBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki