FANDOM


Pirateport.jpg

Pirateninseln

Die Pirateninseln sind eine Sammlung felsiger Inseln einige Hundert Meilen vor der Küste Sembias. Die größte von ihnen ist die Dracheninsel, welche vom Fels Drachensporn dominiert wird. Der Drachensporn bietet zwei ausgezeichneten Häfen Schutz, welche zusätzlich noch befestigt wurden. Sie werden seit Generationen von Piraten genutzt. Mehrfach wurden beide Häfen zerstört, aber immer wieder aufgebaut. Weitere sicher Häfen sind über die ganzen Inseln verteilt. Zu jeder Zeit ankern hier zwischen zwanzig und sechzig Piratenschiffe. Zahlreiche sind ständig auf dem Trockendock zur Reparatur. Die Piraten haben nicht die Stärke und vor allem nicht die Einigkeit, um Sembia anzugreifen, dennoch wird ständig davon gesprochen und die kühnsten Pläne werden in den Spelunken der Inseln ausgeheckt. Angeheizt werden sie durch die Legenden um Immursk, den großen Piratenkönig. Er herrschte zwischen 1164 TZ und 1201 TZ über die Meere. Immursk setzte die Küstenstädte Sembias in Brand, selbst nachdem sie ihm schon Tribute gezahlt hatten.


Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki