Fandom

Faerûnpedia

Schlangenwald

1.538Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Der Schlangenwald liegt im Nodosten Amns und wechselte im letzten Jahrtausend schon oft seine Namen. Wyrmwald, Arundath und der Ruhige Wald sind die bekanntesten Bezeichnungen. Doch sein jetziger Name ist ebenso passend für den heutigen Zustand. Myriaden von grünen und schwarzen Schlangen bewohnen ihn und nicht wenige davon sind giftig. Dies wird durch Eldathyn Priester unterstützt, welche im zentralen Gebiet des Waldes leben. Einst war der Walt Teil des riesigen Shantel Othreier, schwand aber unter den Äxten der Menschen, Drachenfeuer und Riesen dahin. In den späten 350ern starb das letzte hier lebende Elfenvolk aus, als es versuchte sieben Einhörner vor dem grausamen Tyrannen Shoon VII. zu schützen. Seitdem lebten nur wenige Elfen länger in dem Wald, als einige wenige Sommer.

Trotz seiner geringen Größe, verglichen mit anderen Wäldern der Gegend, enthält der Schlangenwald einige Geheimnisse. So manches stammt noch aus der Zeit, als die Menschen des Shoon Imperiums über den Wald und seine Bewohner herfielen. Sie sind gut bewacht, da mannigfaltige Gefahren im Wald lauern. Kleine Gruppen von Monstern, wie Riesenspinnen, Schlangen, Betrachter und Lykanthropen bevölkern das schattige Reich.


Besondere OrteBearbeiten

DrachenhorteBearbeiten

Der grüne Drache Ringreemeralxoth nennt ihn seine Heimat und hat seinen Hort in den nordöstlichen Hügeln, südwestlich der Brigands' Gorge und westlich des Golfs der Stürme. Nur selten verlässt er seinen Hort, auf der Suche nach Beute. Einmal nahm er den Brigands reiche Beute ab, verlor sie und beinah sein Leben, an eine Horde Trolle. Er plant weiterzuziehen, muss aber noch stärker werden, ehe er in das Reich eines anderen Drachen eindringen kann.

Duskwood DellBearbeiten

Nordöstlich von Eshpurta liegt der heiligste Platz der Göttin Eldathyn in den gesamten Reichen. Einst war hier eine Elfensiedlung, hoch in den Bäumen über den Fluss Rimril und den Grünen Göttinnen Fällen. Heute ist es eine kleine Gemeinschaft der Priester und Akolythen Eldathyns. Sie werden vom Hochverehrten Alatoasz Berendim (N hm D13) geführt. Nach ihrer Ausbildung verlassen die Anhänger den Wald, um die Lehre der Grünen Göttin zu verbreiten. Sie müssen schwören niemals den genauen Standort von Duskwood Dell zu verraten. Nur etwa 30 Nichtdruiden in Amn wissen überhaut, dass es dieses Heiligtum in Amn gibt. Die Einheimischen wissen nur, dass es Druiden im Schlangenwald gibt und sie vielleicht für die vielen Schlangen dort verantwortlich seien.

Stein der Klan SpaltungBearbeiten

Ein 18 Fuß hoher, dreiseitiger Monolith steht am östlichen Ende des Waldes, fast zwei Tagesreisen nordöstlich von Eshpurta. Er ist mit seltsamen Schriftzeichen der Elfen versehen, die sich auf allen drei Seiten befinden. Der Stein wurde durch Drachenfeuer freigelegt, was auf ein Ereignis im Jahr der Sengenden Sonne, 460 TZ, zurückgeht. In den späten 570ern gelang es Thennaris Trollbann die sog. Pyramide von Magars Hügel zu entziffern. Sie enthielt Details zum Elfenreich von Keltormir und er konnte den genauen Namen des Steins entziffern. Er enthält eine Karte der einstigen Wälder von oben gesehen. Dieser heilige Ort ist von einem magischen Bereich der Stille im Umkreis von 100 Yards umgeben, zusätzlich ist es eine Zone Toter Magie.

Magars HügelBearbeiten

Dieser Hügel, auf dem sich der Stein der Klan Spaltung befindet, war einst der Ort eines Kampfes gegen einen Drachen. Hier siegte 460 TZ der legendäre General Esmel Torlath, erster König von Amn, über den Roten Drachen Magarovallanthanz und gewann dessen Hort. In diesem Kampf wurden die östlichen Zentren des Waldes verbrannt und damit der Hügel und auch der Stein entblösst. Im Jahr des Großen Reichtums stürzte der Drachenhort ein, welcher etwa eine Meile vom Hügel entfernt war. Seitdem verschwand der Eingang zu ihm unter Gras und wilden Blumen.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki