FANDOM



Die Shalarin sind ein wasserlebendes Volk im Meer vor der Westküste Faeruns. Auf ihrem Rücken wächst ihnen eine Rückenflosse, welche am Nasenbein beginnt und bis zum Steißbein hinab langt. Sie besitzen Kiemen, welche an ihren Seiten vom Brustkorb bis zum Schlüsselbein reichen. Shalarin werden so groß, wie Menschen. Ihre Haut ist schuppenlos und glatt, die Färbung reicht von silbriggrau bis elfenbeinfarben, kann aber Rot-, Orange oder Blautöne enthalten. Auch die Flossen haben unterschiedlichste Färbungen. Gerade die Flossenfärbung weist dabei die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kaste aus. Sie sprechen untereinander Aqual, einige können jedoch auch die Handelssprache.

Im KampfBearbeiten

An Waffen bevorzugen sie den Dreizack und schützen sich meist mit Rüstungen aus Silbergewebe und Perlen, wobei sie zur Herstellung bestimmte Korallenarten nutzen. Sie bevorzugen es Kämpfer zu sein, es gibt aber auch Magier, Hexenmeister, Kleriker und Barden.

Leben und GesellschaftBearbeiten

Shalarin leben in einem strengen Kastensystem. Es ist für sie wichtig, schnell herauszufinden, in welche Kaste sie gehören, um sich entsprechend verhalten zu können. Ein kochender und singender Krieger wäre für sie jedenfalls sehr befremdlich. Es gibt insgesamt vier Kasten. Die Beschützer sind die Krieger der Gesellschaft. Die Versorger sind die Arbeiter, Diener und Herrscher. Die Gelehrten sind Historiker, Dichter, Künstler, Sänger, Barden und dergleichen. Sucher wird die vierte Kaste genannt, deren Angehörige meist Entdecker und Abenteurer sind. Gegenüber Fremden sind Shalarin normalerweise offen und höflich. Gegenüber Meerelfen sind sie aber sehr misstrauisch, da sie sehr lange von ihnen verfolgt wurden. Obwohl sie von vielen, wegen ihrer freundlichen und offenen Art, für naiv gehalten werden, tut man ihnen damit großes Unrecht.

Man findet sie nur in der See des Sternenregens. Sie haben dort ein Reich, das sie As’arem Imperium nennen. Es reicht vom tiefen Wasser, nördlich der Wamiten, bis hin zum Ostheimriff bei Impiltur. 1371 TZ, dem Jahr der gezupften Harfe, erschien ein Portal in der Inneren See, welches ihr Imperium dauerhaft mit ihrer ursprünglichen Heimat, dem Meer von Corynactis im Westen Mazticas, verbindet. Gegenüber anderen Völkern versuchen sie diese Tatsache geheim zu halten, da sie fürchten, dass man ihnen die Kontrolle über das Tor streitig machen könnte. Gleichzeitig bemühen sie sich um Kontakte zu ihren Verwandten auf der anderen Seite.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki