FANDOM


Die Nelanther Piraten sind eine lose unorganisierte Gruppe von Piraten, die auf der Insel Skaug ihre Basis haben.

Der kleine Hafen Skaug mit seinen 2.000 überwiegend menschlichen Einwohnern heißt Piraten jedes Schlages willkommen, sorgt für steten Nachschub an Grog und Gold und kümmert sich darum, dass kein Kopfgeldjäger sich je auf diese Insel verirrt. Das Piraten-Hafenstädtchen, an dem 40 Schiffe, zusätzlich zu denen der 15 Schiffe der Skaug-Korsaren, anlegen können ist Dreh- und Angelpunkt aller illegaler Aktivitäten in den Nelanther Inseln.

Von hier starten Überfälle auf die Mondescheininseln, Amn, Tethyr, Calimshan und die Transporte, die nach Returned Abeir reisen.

Gleichzeitig ist es auch ein Rückzugspunkt für Freibeuter, die ihre Beute mit leichten Mädchen, derben Festen und Grog, feiern wollen. Die trügerischen Untiefen der Korallenbänke rund um die Inselgruppe macht es, ausser den erfahrenen Piraten, nahezu unmöglich zu navigieren ohne aufzulaufen. Und falls es doch mal ein Schiff der Marine von Amn schafft: Auf den Krähennestklippen auf Skaug sind sechs Aussichtsposten, die lange vor der Ankunft von ungebetenen Gästen, die vor Anker liegenden Piraten mit magischen Hörnern warnen.

Auch wenn durch die Zauberpest ausgelöste Sturmfluten vor 100 Jahren nahezu sämtliche Behausungen der Nelanther Inseln weggespült hat, konnten sich die Bewohner von diesem Schlag schnell erholen. Die Zahl der Überfälle vor allem auf Amn Handelsschiffe ist inzwischen fast genauso hoch, als vor dem Jahr der blauen Feuer.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki