FANDOM



Sonnenelfen (elf. Ar'Tel'Quessirm, auch Goldelfen genannt) leben genauso lange auf Faerûn wie die Mondelfen. Sie sind berühmt für ihre magischen Fähigkeiten. Ihre Kleidung ist meistens in kalten Farben gehalten (wie grün oder blau) und mit gold verschönert. Von allen Elfen an der Oberfläche sind sie die wohl arrogantesten und stolzesten, so glauben sie das sie die einzig "wahre" Elfenrasse sind.

GeschichteBearbeiten

Dieser Teil des Artikels ist ein Stub! Du kannst uns helfen in dem du Informationen ergänzt.[1].

Sonnenelfen kamen zusammen mit Mondelfen als eine der letzten Elfenarten nach Faerûn. Ursprünglich lebten ihre Ahnen auf der Welt Faerie im Reich Tintageer. Aufgrund eines Krieges und einer Katastrophe waren sie gezwungen ihre Heimat zu verlassen und erreichten durch ein magisches Portel um -25400 TZ. [1][2] In den Races of Faerûn heißt es jedoch, dass sie zeitgleich mit den ersten Dunkelelfen nach Faerûn kamen. [3] In der Folgezeit war es ein Sonnenelf, welcher half den berüchtigten Herrscher der Berge, den Roten Drachen Mahatnartorian zu bezwingen und gleichzeitig den Grundstein legte, für die Zusammenarbeit zwischen den guten Drachen und Elfen in Form von Drachenreitern.[3]


Schon bald gründeten auch die Goldelfen mächtige Elfenreiche im Norden Faerûns, welche denen der Ilythiiri kaum nachstanden. Eines der mächtigsten und zugleich berüchtigtsten Reiche war Aryvandaar, welches um -23900 TZ gegründet wurde.[4] Es war eben dieses Reich, welches zugleich Sinnbild für den Stolz und die Überheblichkeit der Elfen wurde. Sie waren es, welche die blutigen Kronenkriege herauf beschworen und damit auch den schleichenden Niedergang der elfischen Kulturen auf Faerûn einleiten sollten.[5]

Quellen Bearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. Elaine Cunningham (März 1999). Evermeet: Island of Elves, S. 93-96. TSR, Inc.ISBN 0-7869-1354-1.
  2. Brian R. James,Ed Greenwood (September 2007). The Grand History of the Realms, S. 8. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4039-5.
  3. 3,0 3,1 Eric L. Boyd, Matt Forbeck, James Jacobs (März 2003). Races of Faerûn, S. 40. Wizards of the CoastISBN 0-7869-2875-1.
  4. Brian R. James,Ed Greenwood (September 2007). The Grand History of the Realms, S. 10. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4039-5.
  5. Brian R. James,Ed Greenwood (September 2007). The Grand History of the Realms, S. 12f.. Wizards of the CoastISBN 0-7869-4039-5.

LiteraturBearbeiten

Romane

3. Edition D&D

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki