Fandom

Faerûnpedia

Tiefenbrut

1.538Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Tiefenbruten sind extrem gefährliche Monster in Höhlen und im Unterreich. Sie sind in der Lage andere Monster zu erschaffen, bzw. zu gebären und so große Gebiete regelrecht mit Monstern zu verseuchen und zu kontrollieren. Es handelt sich um eine große Kugel von etwa 4,2 m Durchmesser mit graubrauner Haut. Sechs Tentakel wachsen aus der Kugel, welche bis zu 6 m lang werden. Drei sind richtige Tentakel, welche Gegenstände und Waffen handhaben können. Die anderen drei bilden sich zu schlangenköpfigen Fortsätzen mit scharfen Reißzähnen aus. Am ganzen Körper sind Dutzende Augenstiele, welche die Kreatur drehen und auch einziehen kann. Meist sind nur drei bis vier davon ausgefahren und die restlichen sind zum Schutz im Körper verborgen.

KampfBearbeiten

Tiefenbruten kontrollieren gerne Höhlen, Ruinen und Kavernen, wo sie ihr Lager haben. Die umliegenden Bereiche werden von ihrer Brut bewacht und kontrolliert, bzw. werden mit Fallen gespickt. Dringt man jedoch zu ihnen durch, sind ihre Räume meist leicht für das Monster verteidigbar. Sie greifen mit allen Tentakeln an, dabei nutzen sie die Waffen für wuchtige Schläge und die Schlangenköpfe für gefährliche Bisse. Sie können einmal alle 3 Runden die Kraft Monster festhalten wie ein Hexenmeister der 14. Stufe anwenden. Die so gehaltenen Gegner werden dann mit den Tentakeln gewürgt. Es kann also ein Opfer mit Tentakeln greifen und versuchen, es zu zerdrücken. Seinen Leib schützt das Monster in der Regel, indem es sich zur Hälfte eingräbt und so zusätzliche Deckung hat.

Zauberähnliche FähigkeitenBearbeiten

Tiefenbruten können auf Magie zurückgreifen. So sind sie in der Lage Gedanken wahrnehmen, Wasser atmen beliebig oft anwenden, als wären sie Hexenmeister der 14. Stufe. Heilung können sie einmal am Tag auf sich selbst anwenden.

BrutBearbeiten

Eine Tiefenbrut kann auf seltsame Art Wesen gebären, die es irgendwann im Leben verschlungen hat. Allerdings nur Wesen der Materiellen Ebenen, also keine Externare, Elementare oder Untoten. Diese Brutwesen sind von der gleichen Gesinnung wie die das Wesen, welches die Tiefenbrut verschlang, besitzen dessen Kräfte und erlernten Fähigkeiten und vage Erinnerungen an das frühere Leben. Dennoch sind sie absolut loyal zur Tiefenbrut und dienen ihr bedingungslos.

VorkommenBearbeiten

Vor Jahrtausenden entdeckten Goldzwerge die Tiefenbruten in Höhlen unterhalb der östlichen Shaar. Weder ihnen, noch den anderen Völkern des Unterreichs gelang es bislang diese Monster auszurotten. Seit kurzer Zeit haben Agenten der Zhentarim einige gefangen und an anderen Orten ausgesetzt, um so Karawanenrouten zu gefährden. In Schädelhafen, unterhalb von Tiefwasser, züchten Magier sogar welche, um sie zu verkaufen. In ihrem Lagerhaus, namens Gedungenes Grauen, kann man für 10.000 Goldmünzen Exemplare erwerben. Sie sind allerdings ungemein intelligent und damit durchaus sehr mächtig. Im Gebiet Calimshans, Tethyrs, Amns und am Vilhongriff agiert eine Tiefenbrut mit Namen Klauenbündel zusammen mit einem Zirkel bösartiger Magier, bekannt als Verdrehte Rune. Zu welchem Zweck sie kooperieren ist nicht bekannt.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki