Fandom

Faerûnpedia

Trollberge

1.538Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Trollberge sind das nordöstliche Gebirge von Amn. Sie sind kleiner und trockener als das Wolkengipfel Gebirge und sind somit nur im Winter schneebedeckt. Die Hochländer rund um den oberen Teil des Amstel Flusses sind hügelige Ebenen und Grasland, mit spärlichem Baumbewuchs. Das offene Land zwischen dem Iltkazar Gebirgszug und den Trollbergen wäre perfekt geeignet für Handelsstraßen, wären da nicht die namensgebenden Trolle, ganz zu schweigen von den zahlreichen Goblins und Oger in den Riesenlaufbergen und den Wemiks der Leuchtenden Ebenen. Die unteren Berge sind reich an Edelsteinen und Mysterien, die dank der Trolle geheim bleiben. Selbst nach einem Jahrtausend der Kriege zwischen Menschen und Trollen, gelang es nicht die Region von ihnen zu säubern. Auch wenn viele Menschen es nicht glauben wollen, so heißt es, dass die Trolle dieser Region intelligent sind. Irgendetwas scheint sie anzutreiben und anzuweisen, so dass es schwer ist sie auszurotten.

Besondere OrteBearbeiten

DrachenhorteBearbeiten

Die Trollberge sind die Heimat von Balagos, welcher in einem erloschenen Vulkan haust. Dieser ist als Smokespire bekannt und liegt in den westlichen Trollbergen. Er fliegt immer wieder über Amn und überfällt Reisende und Händler, ist aber eine viel größere Gefahr für andere Drachen.

Brigands’ GorgeBearbeiten

In den nördlichen Bergen gibt es einen Pass, bekannt als Brigands’ Gorge, der über 4 Meilen durch Kliffe führt und schon seit langem ein Ort für Hinterhalte von Banditen und Räubern war. Sie überwachen den Pass und geben Zeichen, um Reisende zwischen zwei Gruppen einzuschließen.

Fort IlbrathaBearbeiten

Bei Fort Ilbratha handelt es sich um eine alte verlassene Ruine in den östlichen Hügeln der Trollberge. Die Anlage wurde in der Zeit von Valashar und Ashars Marsch erbaut, um als nördlichste Verteidigung von Valashar zu dienen

Golf der StürmeBearbeiten

Der Golf der Stürme ist ein Tempel von Talos. Er liegt etwa eine Tagesreise nordöstlich von Eshpurta in einem tiefen Tal zwischen dem Berg Thalangar und Assars Spitze.

Herolds HalleBearbeiten

Herolds Halle ist tief unter der Erde verborgen in Swordsmere. Es ist das geheime Hauptquartier der Herolde und nur über magische Portale zu erreichen.

Qadim HügelBearbeiten

Die Qadim Hügel umgeben die Trollberge von der Trollfurt aus gen Norden bis zu den Grünen Feldern.

QuarrelshighBearbeiten

Quarrelshigh ist eine Gnomensiedlung, welche bei den Bewohnern Amns kaum bekannt ist. Es handelt sich um eine gut befestigte Minensiedlung und sie liegt in der Mitte der nördlichen Trollberge, etwa 5 Meilen vom Heulenden Zwerg entfernt, zwischen drei hohen Bergspitzen, umgeben von einem tiefen Abgrund.

SwordsmereBearbeiten

Swordsmere ist ein Höhlenkomplex unter dem Berg Slagarra in den westlichsten Trollbergen. Hier befindet sich auch ein unterirdischer See und das Hauptquartier der Herolde.

Der Heulende ZwergBearbeiten

Der Heulende Zwerg ist eine alte Zwergenstadt unter dem Berg Batyr, welcher der östlichste Gipfel von den Trollbergen ist. In den Felsen haben sie vor mehr als 6000 Jahren das Antlitz eines ihrer Helden gemeißelt, durch dessen leere Augen- und Mundhöhlen nun der Wind gespenstisch pfeift. Heute leben hier nur noch Trolle und andere Monster, wenngleich Abenteurer in jüngster Zeit versuchten die Ruine von diesen zu säubern.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki