FANDOM



Valygar Corthala ist ein spielbarer Charakter im Rollenspiel Baldurs Gate II: Die Schatten von Amn. Man kann ihn außerhalb der Stadt Athkatla in einer kleinen Hütte in den Umarhügeln treffen, wo er sich gerade vor den Verhüllten Magiern versteckt hält.

Quests im SpielBearbeiten

  1. Die Jagd nach Valygar Corthala: Diese Quest beginnt im Regierungsviertel von Athkatla, wo ein Bote namens Madeen den Spieler anspricht, und ihm rät sich im Regierungsgebäude mit dem Verhüllten Magier Tolgerias zu treffen; dieser hätte einen lukrativen Auftrag für den Spieler. Im Gebäude erklärt Tolgerias, dass die Verhüllten den Tod Valygars verlangen; etwas Genaueres will er nicht preisgeben, er verspricht allerdings eine Belohnung, wenn man ihm die Leiche Valygars gebe. Von nun an hat man zwei Möglichkeiten; entweder man gehorcht dem Magier, reist in die Umarhügel, und bringt Valygar um, oder man verbündet sich mit Valygar und zieht so als Folge den Zorn der Magier auf sich.
  2. Die Planare Sphäre: Wenn man sich nun mit Valygar verbündet, kann man auch die zweite Quest um Valygar lösen. Dieser erklärt dem Spieler nämlich, dass die Verhüllten nur an seiner Leiche interessiert seien, da nur einer vom Blute der Corthalas die mysteriöse Planare Sphäre öffnen könne. Hierbei handelt es sich um ein riesige Kugel, die durch die Dimensionen reisen kann, und eine unglaubliche Macht beinhaltet.

Valygar erklärt dem Spieler auch, dass er selbst persönliches Interesse an der Sphäre hätte, da ein Verwandter von ihm, ein Magier namens Lavok, der Herr dieser Sphäre sei. Nach Valygars Beschreibung handelt es sich bei Lavok um einen Psychopathen, der besessen von der Macht der Sphäre zu einem wahren Monster wurde; so tötet er regelmäßig einen vom Blute der Cortahalas um sein eigenes unnatürlich langes Leben zu verlängern. In der Sphäre erwartet die Party also sowohl die Monster von Lavok als auch zwei Verhüllte Magier (einer von ihnen Tolgerias). Nur wenn man alle vernichtet hat, gelangt man schließlich zu Lavok. Nach einem Kampf mit dem Magier, liegt dieser im Sterben. Erst jetzt kann sich Lavok von der Gewalt der Sphäre lösen, und wieder zu sich kommen. Er erklärt dem Spieler daher nun auch, wie die Sphäre wieder zu verlassen ist, und will im Gegenzug nur noch ein letztes Mal den Himmel sehen. Wenn man nun Lavoks letzten Wunsch erfüllt, erliegt der Magier schließlich seinen Wunden, und hinterlässt einen sichtlich mitgenommenen Valygar. Valygar erkennt, dass Lavok nicht das Monster war, für das er ihn hielt. Als Konsequenz äußert er nun den Wunsch weiter mit der Gruppe reisen zu dürfen, da er der Meinung ist, dass er im Leben noch viel lernen muss.

Biographie Bearbeiten

Valygar Corthala genießt in Athkatla einen zweifelhaften Ruf, da er zu einer einflussreichen Adelsfamilie gehört, die stets mächtige Magier hervorgebracht hat. Dies führt in Athkatla und ganz Amn nur zu Verachtung und Misstrauen. Valygars magiebegabte Vorfahren haben die Familie in den Ruin getrieben, und ihren Niedergang hervorgerufen; aus diesem Grund versucht Valygar seiner Vergangenheit zu entfliehen. Er wurde zu einem verbittertem Mann, dessen Hass auf Magie grenzenlos ist. Aus diesem Grund mag es nicht verwundern, dass Valygar durch seine Taten und durch das Kundtun seiner Meinung, den Hass der mächtigen Verhüllten Magier auf sich gezogen hat. Der Konflikt mit dieser Magiergruppierung soll so stark sein, dass Valygar deshalb aus der Stadt geflohen sein soll.


QuelleBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki