FANDOM


»Das Licht, es brennt!« --- Viconia DeVir (Quelle)



"Als Ihr sie nach ihrer Vergangenheit fragt, erzählt Viconia (sehr stolz), dass sie ein Dunkelelf aus der Unterreichstadt Menzoberranzan ist. Sie erzählt nur wenig darüber, warum sie das sonnenlose Reich verließ, doch Trennungen dieser Art sind niemals sanft. Sie behauptet, die Spinnengöttin Lolth nicht mehr anzubeten; ein Gesinnungswechsel, von dem sogar Ihr wisst, dass er häufig tödlich ist. Ihr neuer Glaube gilt der Nachtgöttin Shar, eine angemessene Wahl für einen Dunkelelf, doch dies ist kein sicheres Zeichen dafür, dass sie die Brutalität ihrer Leute abgelegt hat. Sie findet das Gesetz der Erdoberfläche wunderlich und mehr als etwas seltsam, doch dies liegt einfach an ihrer mangelnden Erfahrung. Auch scheint sie etwas naiv über das Ansehen ihrer Rasse bei den Bewohnern der Erdoberfläche zu denken. Viele geben ihr nicht die Chance, die sie zu erwarten scheint, und schon wenn man mit ihr gesehen wird, kann das die Meinung der Leute über einen selber beeinflussen. Ihr wisst, dass sie als Dunkelelf gegenüber Magie - sowohl vorteilhafter als auch schädlicher - resistent ist." - Aus der Charakterbeschreibung von Baldur's Gate

BiographieBearbeiten

Viconiabg1.jpg

Viconia in Baldur's Gate

Viconia DeVir stammt ursprünglich aus Menzoberranzan und war Mitglied im Haus DeVir. Zu der Zeit war ihre Mutter die Matrone des Hauses. Sie fiel in Ungnade, als sie sich weigerte ein Baby zur Ehren von Lolth zu opfern und mit ihr fiel auch ihr Haus in Ungnade. Ihre Mutter versuchte die Schmach durch die Opferung von Viconia Wiedergutzumachen, doch ihr Sohn Valas half seiner Schwester und tötete dabei ihre Mutter. Lolth verwandelte ihn zur Strafe in eine Drinne, während Viconia ihrer Macht als Priesterin Lolths beraubt wurde. Sie war gezwungen zur Oberwelt zu fliehen und begann mit der Verehrung der Göttin Shar. Vor einem Angriff durch Goblins wurde sie durch eine Handelskarawane gerettet. Sie zeigte sich erkenntlich, indem sie den Anführer der Händler verführte und ihm eine Zeitlang diente. Als er jedoch eines Nachts an Herzversagen starb, hielten die anderen Händler sie für die Mörderin und so musste die Drow erneut fliehen.

So kam es, dass sie vor den Söldnern der Flammenden Faust floh und der Spieler sie im Gebiet von Peldevale treffen konnte. Später erwarb sie sich etwas Land in der Nähe von Beregost, wo sie versuchte abgeschieden zu leben. Sie begann sich mit ihrem Nachbarn Roran Midfallow anzufreunden, doch dieser verriet sie. Mit seinen Söhnen folterte er die Drow und begrub sie bei lebendigem Leib. Es gelang ihr allerdings sich zu befreien und an den Menschen zu rächen. Sie musste ein weiteres Mal fliehen und kam so nach Athkatla in Amn. Dort wurde sie von einem aufgebrachten Mob gefangen, welche ihren Hass auf die Drow an ihr auslassen und sie verbrennen wollten. In diesem Moment trifft der Spieler sie wieder und kann sie vor dem Tode retten.

Im SpielBearbeiten

In Baldur’s Gate trifft man sie im Gebiet von Peldevale, wo sie sich gerade auf der Flucht vor einem Söldner der Flammenden Faust befindet. Diesem kann man entweder helfen Viconia zu töten, oder sich gegen ihn stellen und die Dame in Not befreien. Im Falle der Rettung kann man die Drow in die Gruppe aufnehmen, wobei sie eine gute Klerikerin mit durchaus praktischen Kampfwerten darstellt, jedoch den Ruf der Gruppe senkt.

In Baldur’s Gate II: Die Schatten von Amn trifft man Viconia im Regierungsviertel von Athkatla, wo ein Mob sie auf den Scheiterhaufen brachte. Auch hier kann man entweder ihrem Sterben zusehen, oder zu ihren Gunsten eingreifen. Nach erfolgter Rettung ist es wiederum möglich, Viconia in die Gruppe aufzunehmen. Sollte der gewählte Charakter männlich sein und man die passenden Antworten für sie finden, startet zwischen ihr und dem Spielercharakter eine Romanze, die auch im Addon Thron des Bhaal fortgesetzt werden kann. Im Verlauf dessen erzählt sie ihre Geschichte, wird jedoch auch von ihrer dunklen Vergangenheit eingeholt.

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki